Expedition: Haltung

ich_haltung

1. VERÄNDERE DICH

Haltung | Körper | Essen | Klamotten

In der 1. Etappe des 1. Themengebiets ICH geht es um deine innere HALTUNG. Darum wie du deine Sicht auf die Welt, andere Menschen und dich selbst positiv verändern kannst. Experimentiere mit Aktionen, reiche eigene Ideen, Statements und Beiträge ein. Finde Sinn, Mut und Zuversicht für eine bessere Welt. Auf dieser Seite wollen wir eine Diskussion anregen, mit dir konkrete Lösungen finden. Außerdem findest du hier die Aktionen aus dem Buch. Melde dich an, um gemeinsam mit uns Weltretterpunkte zu sammeln und ein Zeichen zusetzen.

Beiträge zum Thema Haltung

<span>Universität Insbruck, Persönlichkeits- und differentielle Psychologie </span>
"Wir brauchen wieder eine sinnorientierte Gesellschaft, in der wir die Dinge hinterfragen und auf ihren humanistischen, menschlichen Gehalt überprüfen."
Prof. Dr. Tatjana Schnell Universität Insbruck, Persönlichkeits- und differentielle Psychologie
<span>Diplom-Psychologin, Pionirin der Achtsamkeitsopraxis</span>
"Sobald wir darauf achten, was uns wirklich gut tut, was uns Hoffnung gibt und unser Leben mit Sinn erfüllt, sinkt unser Bedürfnis, uns von uns selbst abzulenken."
Susanne Kersig Diplom-Psychologin, Pionirin der Achtsamkeitsopraxis
<span>Diplom-Psychologin und Glücksforscherin</span>
"Alles verändert sich ständig und wir sind keine Opfer der Umstände, sondern Schöpfer unseres Lebens und unserer Welt."
Katharina Tempel Diplom-Psychologin und Glücksforscherin

Was ist deine Meinung?

Hast du Ideen, Fragen, Hinweise, Tipps oder Kommentare zu diesem Thema? Dann schreibe etwas oder lade eine Foto-, Video- oder Audio-Datei hoch ...

STARTE GLEICH JETZT DEINE EXPEDITION

Weitere Aktionen

WERDE TEIL DER INITIATIVE

Mitmachen-Icon: Aktion

MACH AKTIONEN

Werde Weltretter*in: Folge den How-Tos und Anleitungen und verändere dich, deinen Alltag und die Welt

Mitmachen-Icon: Beitragen

SAG UNS DEINE MEINUNG

Teile deine Ideen, Tipps und Fragen. Schicke ein Video und werde Teil der Geschichte.

Mitmachen-Icon: Expedition

REICHE AKTIONEN EIN

Werde Initiator*in: Veröffentliche Aktionen und inspiriere andere, sich, ihr Leben und die Welt zu ändern

Mitmachen-Icon: Bewegen

VERNETZE DICH

Nutze das Intelligente Profil, finde Gleichgesinnte und tausche Nachrichten aus.

Initiator*innen

Jürgen Gündel: Enneagram for Life
Jürgen Gündel
Enneagram for Life
Initiatorin: Prof. Dr. Tatjana Schnell, Lebenssinn, Universität Insbruck
Prof. Dr. Tatjana Schnell
Universität Innsbruck (Tirol)

WIE IST DEINE MEINUNG ZUM THEMA HALTUNG?

Hinterlasse einen Kommentar

51 Kommentare auf "Expedition: Haltung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Photo and Image Dateien
 
 
 
 
 
Audio and Video Dateien
 
 
 
 
 
Other File Types
 
 
 
 
 

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Anjuli
Mitglied

Der Schlüssel zu großen Veränderungen ist in meinen Augen eine respektvolle Grundhaltung.
Respekt gegenüber anderen Menschen und Meinungen – um einen offenen Dialog zu ermöglichen, der Raum für unterschiedliche Perspektiven lässt und auf gemeinsam entwickelte Lösungen setzt!
Und Respekt vor der Umwelt und ihren Ressourcen – weg von gierigem Raubbau, hin zu Konzepten intelligenter nachhaltiger Nutzung!

Rene Franz
Mitglied
Hallo liebe Menschen, ich würde einfach nur gerne loswerden, wie fruchtbar ich dieses Portal und alle Kommentare und Anregungen bisher zum Thema fand und es gerade eine wahre Schatzkiste für mich ist, so viele Meinungen und Ansichten zu lesen. Man fühlt sich oft sehr allein, wenn man nur Menschen um sich herum hat, die nach Schema F (Konkurrenz, Verschweigen usw.) funktionieren. Es ist einfach gut zu wissen, dass man über seine Erfahrung sprechen kann und man nicht mehr alles totschweigen muss, was einen beschäftigt. Vielleicht noch eine Frage, an diejenigen, die noch mitlesen: Wie geht ihr mit Menschen um, die… Read more »
Veronika Rampold
Mitglied
Hier noch ein paar „Sprüche“, Aphorismen, an denen ich mich orientiere. Ich wurde mit Sinnsprüchen erzogen, meine Großtante war Meisterin darin. „Was nützt es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt und leidet dabei Schaden an seiner Seele?“ Jesus „Bet und arbeit, Gott hilft allzeit.“ Volksmund „Work is worship.“ „You can bring Heaven down to Earth by righteous work.“ Haidakhan Babaji „Sapere aude, incipe!“ (Trau dich, dein eigenes Gespür zu benutzen, und fang jetzt damit an!) Horaz „Sanity is not statistical.“ G. Orwell, 1984 „Freedom is the freedom to say that two plus two make four. If this is… Read more »
ilona
Webmaster

Was denkt ihr?

Der effektive Altruismus meint, dass wir uns aus moralischen Gründen nicht von unserer Pflicht zu helfen, abwenden dürfen – und dass wir unsere Mittel möglichst effektiv einsetzen… Ein kontroverses Thema, über das es eine spannende Debatte beim philosophischen Stammtisch von „Sternstunde der Philosophie“ gibt:

Profil Beispiel
Mitglied

Ich hab auch noch ein Video zu ALtruismus gefunden:

Veronika Rampold
Mitglied
Was gibt mir Kraft zu „Haltung“, zu einem graden Rücken und klarem Denken? Vor allem zwei Dinge: Der Glaube an Gott als den Schöpfer aller Dinge, der allem auch einen guten Sinn gegeben haben muss – wir sind kein Zufallsprodukt… wer das denkt, überantwortet sich selbst dem Zufall, denn wir erleben, was wir glauben – und gute Musik. Sie ist ein Ausdruck dieses kosmischen Sinns, der Ordnung der Dinge; sie hält den Geist klar. Bei vielen ists Klassik, was paßt und hilft, bei anderen Jazz… bei mir ists seit Jahrzehnten, wegen einer tiefen Affinität zu ihrem Stil und dem Gefühl,… Read more »
Veronika Rampold
Mitglied
Zur inneren Haltung also soll ich hier was schreiben. Gut, geht auch! Eines Sommertages in den 1980ern, als ich durch die Innenstadt von München ging, fand ich in einem Ständer, wo Klebchen fürs Auto oder die Tasche, Sticker, verkauft wurden, unter vielem Unsinn einen einzigen schönen Sticker, der war rechteckig, himmelblau und darauf stand: „Keiner ist machtlos. Jeder ist verantwortlich.“ Ich wußte sofort, daß dies eine sehr tiefe Wahrheit war. Ich fand mich selbst darin wieder. Und meine alte Großtante, die als Franziskanernonne während der finsteren 12 Jahre Verfolgte versteckte, sich, als sie in Verdacht geriet, dummstellte, so dumm wie… Read more »
ilona
Webmaster

Wir werden nicht als Held*in geboren – Held*in sein lässt sich lernen. Und genau das hat sich „The Hero Imagination Project“ auf die Fahnen geschrieben: Sie wollen so viele Menschen als Held*in ausbilden wie möglich. Mehr Infos – auch zu der Frage, was uns zu Held*innen macht – in dem sehenswerten TED Talk von Dr. Philip Zimbardo…

Veronika Rampold
Gast
Heroic imagination? Das ist nix neues, die Hindus haben dafür seit vielen Jahrhunderten ihr Epos von Ram und Hanuman. Hanuman, ein Affe mit Superkräften, symbolisiert den einfachen Menschen, dem anders als dem König Ram der große Überblick fehlt, der aber aus Liebe zu seinem König und seiner Königin buchstäblich alles schaffen kann, was das Leben ihm aufträgt. Er ist in Indien heute noch das, was Herakles in unserer Antike war, DAS Vorbild für Jungs, die Helden werden wollen. „Hanuman Chalisa“, ein Tempellied, das die Taten und Verdienste des Hanuman preist, wird im Kindesalter auswendig gelernt, und auch als Comic kann… Read more »
Doris
Gast
Zur inneren Haltung: Seit ca. 2 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit meinem inneren Geschehen: Gedanken, Gefühle, Körperregungen und die Zusammenhänge. Angeregt wurde ich durch die Bücher von Eckhart Tolle. Mit ist bewußt geworden, je mehr ich mich innerlich „beobachte“ um so gezielter kann ich auf das Außen reagieren und meine Aktionen und Taten dienen mehr der Gesamtheit der Erde als meinem aufgeblähten Ego. Und es macht mir sehr viel Spass, mich selbst zu erforschen. Und ich kann immer öfters auch darüber lachen, wie verrückt wir Menschen uns verhalten und dadurch eher eine Lösung finden, als wenn ich immer nur… Read more »
Veronika Rampold
Gast
hallo retterteam und öffentlichkeit im www, hier ein „Probetext“ aus der verrsprochenen „Liste – die ein Heftchen wird, nicht bloß ein flyer, s ist halt so, wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen, und meine Reise war lang und wird wohl noch länger. „BADEN – tue ich gern heiß, in der Wanne, das ist ein Luxus bezüglich des Planeten, den ich aber nicht aufgeben möchte. (Als Studentin duschte ich nur, und zwar im Sommer kalt, das war gesund und ideal… manchen wird es auch von Gefühl her genügen… aber es blieb leider bei mir eine Überwindung und… Read more »
ilona
Webmaster

Da wir ja beim Thema „Haltung“ sind: Deinen Hinweis finde ich sehr gut und wichtig. Wir stehen ja vor der Herausforderung, dass die Erde, die Situation einerseits viel kompromissloseres Handeln erfordert. Andererseits das Ganze eben nur funktioniert, wenn man nicht gegen sich selbst kämpft. Deshalb ist es aus meiner Erfahrung so wichtig, dass man leicht und spielerisch vorgeht – was nicht bedeutet, dass es nicht tiefgründig und -sinnig und ernsthaft mit dem Wunsch nach Konsequenz ist. Danke also für deinen Hinweis!

Veronika Rampold
Gast

Mit dem relativ banalen kleinen Schrittchen ´“Baden nachnander im selben WAsser“ und diesem Hinweis, wie man am besteren anfängt, hab ich bewußt angefangen mitm Schreiben hier, damits nicht zu schwierig hergeht in einem „Probetext“… sonst hätte ich mir vielleicht ne andere Site suchen können… hab das schon mal erlebt. üblen Shitstorm gekriegt auf ner österreichischen Selbstversorgerseite, die wohl eher eine Kleinvermarkterseite war, wo Leute wie ich scheint´s unbeliebt sind.

also: Besteht Interesse an mehr Text? (Garantiert nichts erfunden und nichts aus der Luft theoretisiert – wo kriegt man das denn sonst noch im WWW? ;-)))

Veronika Rampold
Gast
Bei mir geht es nicht so sehr darum, jetzt etwas zum Besseren zu ändern, sondern ich lebe in vielen kleinen Dingen schon seit den 1980ern die Nachhaltigkeit, so gut ich kann – bin damit aber allein, kann kaum jemals von meinen Erfahrungen erzählen, von Gleichgesinnten ganz zu schweigen. Es interessiert in meinem Umfeld schlichtweg keinen. Sie essen gern meine Zucchini und meine Kirschen, Ok, aber sonst: laß mich in ruh, ich geh zu Macdoof. Und ich vermute, es gibt da draußen zigtausende, die dasselbe tun seit Jahren und Jahren, für sich, weil sie nichts anderes für vernünftig halten… und ein… Read more »
ilona
Webmaster
Liebe Veronika, vielen Dank für deine offene Nachricht. Ich bewundere es sehr, dass du in so einem Umfeld an deinen Prinzipien und Idealen festhältst – anscheinend ja schon sehr lange. Ich selbst komme gerade aus dem Ökodorf Sieben Linden wieder – einer Gemeinschaft, die einen so kleinen ökologischen Fußabdruck haben möchten, dass alle Menschen auf der Erde den gleichen haben könnten und wir dennoch unsere Natur schützen würden (daher meine verspätete Antwort ;-)). Das ist sehr beeindrucken und es ermutigt, sich ebenfalls weiter zu entwickeln. Vielleicht gibt es für dich ja auch die Möglichkeit, in so einer Gemeinschaft mal „Urlaub“… Read more »
Veronika Rampold
Gast

hi ilona ecovillager! wg urlaub: ich passe in keine gemeinschaft – haben so viele gesagt, daß es wohl stimmt. Wenn, müßte ich eine um mich rum aufbauen und deren Leiterin sein, aber ich hab keinen Machttrieb über andere bzw Herrschaftsinstinkt… das also geht auch nicht.
NB, bzgl Linden: ich arbeite in einer Rehaklinik, die Dreizehnlinden heißt, nach F. W. Weber. Gutes Omen.

ilona
Webmaster

Ja, auf jeden Fall: Gemeinschaft suchen, wenn man sich danach sehnt. Wenn nicht, dann eben nicht 🙂

Florian Neetz
Mitglied

Ein passendes Zitat von Albert Schweitzer:
„Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.“

ilona
Webmaster

HALTUNG: WAS SIND DIE NÄCHSTEN SCHRITTE? Was könnten wir gemeinsam tun, um eine Haltung zu bekommen, mit der wir die Welt retten können? Hast du Tipps für konkrete Schritte hin zu deiner Utopie? Dann teile sie mit uns und ermögliche es vielen anderen Menschen, deinen Weg hin zu einem positiven Wandel zu gehen.

Rebekka Rohweder
Gast
Meiner Erfahrung nach, begünstigt eine konstruktive und positive Haltung zuallererst die Selbstbeobachtung. Was geht in mir vor-, lebe ich wirklich im Jetzt oder bin ich nur eine wandelnde Hülle, gefüllt mit Vergangenheit (der eigenen Geschichte) und Zukunft (was könnte noch kommen, dass mich erfüllter macht). Ich denke, wenn jeder Mensch den jetzigen Moment voll auskosten würde, gäbe es keine Ängste und Sorgen mehr, sondern nur die jeweilige Lebenssituation, mit der man umgeht. Selbstbeobachtung bedeutet für mich nach Innen zu gehen, altes zu lösen in dem ich auch durch schmerzhafte Gefühle hindurchgehe. Haltung bedeutet dann soviel wie: dem Inneren Dunkel standhalten… Read more »
ilona
Webmaster

HALTUNG: WAS IST DEINE UTOPIE? Wie sähe deine bessere Welt aus? Hast du eine Vision, einen Traum, wie es wäre, wenn du ein wichtiges Problem gelöst hast? Dann beschreibe es für andere und motiviere Menschen, diese Idee mit dir gemeinsam zu verfolgen.

Rebekka Rohweder
Gast

Meine Utopie wäre ein Leben im Gleichklang und Verbundenheit. Ohne Urteile, Angst und Krieg.
Ein Leben, das allen Lebewesen Wärme und Liebe schenkt. Ohne das Gefühl, isoliert und getrennt voneinander zu sein.

ilona
Webmaster

HALTUNG: WAS WILLST DU AM LIEBSTEN ÄNDERN? Was stört dich am meisten? Gibt es etwas, was du bei dir oder anderen beobachtest, was du gerne ändern würdest? Dann antworte auf diesen Kommentar: Hinterlasse deine Text-Nachricht oder lade eine Foto-, Video- oder Audio-Datei zu diesem Thema hoch…

Rebekka Rohweder
Gast

Was ich am liebsten ändern will:
im Kleinen:

weniger Auto fahren
Kleine Bio – Betriebe/und Höfe unterstützen
Bio Gemüse nicht mehr in Plastik verpackt zu kaufen
mein inneres Stresslevel reduzieren und öfter mal richtig entspannt und fröhlich wir ein Kind sein
nur noch Bio Käse kaufen-wenn überhaupt 😉 (leider ist dieser vom Bioladen ziemlich teuer)
der eigenen Wut im Inneren auch mal Raum geben, sie einfach da sein lassen und als Kraft und Antrieb nutzen

Ilona
Gast

Toll finde ich den TED Talk von Nipun Metha – dem (Mit-)Begründer der Giftivism-Bewegung. Er berichtet dort, warum es so wichtig ist, Großzügigkeit zu üben. Und warum unsere Welt derzeit einfach nicht dafür gemacht ist…

Hanna
Mitglied

Auf jeden Fall inspirierend!

wpDiscuz