TRÄUMST DU AUCH VON EINER BESSEREN WELT? DANN MACH MIT! STELL DIR SELBST EINE WANDEL-AUFGABE: SUCH DIR EINE AKTION AUS. ODER SCHICK UNS DEINE IDEEN UND TIPPS.

AUS DEM VIDEO-TAGEBUCH

Mehr Videos...

MACH MIT!

Mitmachen-Icon: Aktion

MACH AKTIONEN

Werde Weltretter*in: Folge den How-Tos und Anleitungen und verändere dich, deinen Alltag und die Welt

icon_mitmachen_expedition.png

GEH AUF EXPEDITION

Verändere Schritt für Schritt die ganze Welt, in dem du einem weisen Spruch des alten Laotse folgst.

Mitmachen-Icon: Teile Wissen

TEILE WISSEN

Du weißt, wie man was verändert? Dann veröffentliche hier deine eigene Aktion. Wir helfen dir dabei.

Neueste Aktionen

UNSERE 3 ZIELE

Ziel-Icon: Individueller WandelINDIVIDUELLER WANDEL

Ziel-Icon: Sozialer WandelSOZIALER WANDEL

Ziel-Icon: Ökologischer WandelÖKOLOGISCHER WANDEL

Die Wandelplakate

wandelplakat-startseite-alle-dreiDie Welt verändern? Das ist oft leichter gesagt, als getan. Damit dir der Wandel im hektischen und turbulenten Alltag leichter fällt, haben wir uns drei Wandelplakate zu den Themen ESSEN, KLAMOTTEN und MÜLL für dich ausgedacht …

 

Wandelplakat bestellen

Werde Initiator*in

Die Welt kann man nur gemeinsam retten! Ob Einzelperson, Projekt, Initiative, Organisation oder Unternehmen – wenn du Lust hast mit uns die Welt ein Stückchen besser zu machen, dann schicke uns deine Idee für eine Aktion. Inspiriere und ermutige so andere Menschen, etwas für eine bessere Welt zu tun.

Aktion einreichen

Folgende Partner-Initiatoren sind schon dabei:

Logo Foodshariment

logo_kitaglobal

Logo: Für eine bessere Welt

kosmos-logo

logo-wellyunit

Modeprotest Logo

Green City e.V.

Logo Grünanteil.net

logo-netzwerk-reparatur-initiativen-jpg

Fairmondo

Alternulltiv

Logo ekomia

Gluecksdetektiv_Logo

Logo_enorm_magazin

SÜDWIND e.V. – Institut für Ökonomie und Ökumene

Logo: pinkstinks

Unsere Parnter: Weltfairwandler

Unsere Partner: Slow Food Deutschland

Hamburger Klimawoche

Unsere Partner: Slow Food Youth

Kommentare (8)

  • Auch wenn es uns schwer fällt: Wir schließen einen Teil der Community auf dieser Seite. Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), die ab dem 25. Mai in Kraft tritt, würde erfordern, dass wir von über 700 Mitgliedern eine erneute Bestätigung einholen. Das wollen wir Euch, aber auch uns nicht zumuten.

    Was es in Zukunft noch geben wird:
    – Du kannst noch immer kostenlos auf alle Aktionen zugreifen
    – Du findest zu allen 18 Themen weiterhin viele Tipps und Anregungen
    – Du kannst weiter Videos gucken: Wir werden unsere Expedition fortsetzen und mit Videos darüber berichten
    – Du kannst weiterhin auf fast allen Seiten mit anderen Menschen diskutieren und dich austauschen

    Was nicht mehr gehen wird:
    – Du kannst dich nicht mehr anmelden
    – Du kannst kein Profil einrichten und ausfüllen
    – Du findest auch keine anderen Profile mehr
    – Du kannst keine Weltretterpunkte mehr mit uns sammeln

    Glaube uns, wir sind darüber sehr betrübt, aber wir machen das Ganze privat und möchten das Projekt auch in Zukunft erhalten. Wir freuen uns natürlich über deine Feedbacks, deine Kommentare auf den Seiten, über Diskussionen mit und Anregungen von Dir – und wünschen weiter viel Erfolg mit den Aktionen!

    Liebe Grüße,
    Marek

    • Frank Meurer

      Lieber Marek,
      wir hatten vor tatsächlich nunmehr 3 Jahren schon mal engeren Kontakt. Ich kann dir nun, wieder auf meinem eigenen Mist gewachsen, eine neue logische Erklärung liefern, warum wir mit Technik und Digitalisierung auf dem Holzweg sind:
      Ich sehe die Welt mittlerweile in Determinismus-Zufall-Systemen (in unserem Fall können wir auch den Darwinismus entsprechend wählen). Der Mensch stellt auf unserer Erde ein solches sehr dominantes System dar. Ebenso kann man die gesamte Biosphäre der Erde als ein solches System einordnen, welches auf höherer Ebene die Gesamtheit allen Lebens umfasst. Darin sind wir Menschen nun doch nur ein kleiner Teil und letztlich doch abhängig von ihrem Funktionieren.
      Was uns nun an den Abgrund unserer menschlichen Existenz bringt, sind ja gerade unsere technischen Manipulationen an der Biosphäre, die wir in ihrer Komplexität auch nicht im Ansatz wirklich verstehen.
      Da versucht ein sehr beschränktes menschliches Verständnis ein viel höheres System, was eigentlich seine Lebensgrundlage ist, günstig zu manipulieren. – Das kann nur in die Hose gehen!!
      Im günstigsten Fall brechen wir die Komplexität der Biosphäre auf unser Verständnis herunter. Dann haben wir noch Zoos und botanische Gärten zur Besichtigung dessen, was einst unsere Umwelt, unsere Heimat war.
      Viel wahrscheinlicher ist aber unser Enden im Chaos, das wir selber durch unsere Manipulationen angerichtet haben. – Das Glück zum Schluss, wir werden enden wie die Dinosaurier. Zu groß, zu dominant, zu schwerfällig, doch die Biosphäre wird weiter leben!
      Liebe Grüße,
      Frank

  • Armin Rittmann

    Diese Datenschutzverordnung ist nichts als ein weiterer EU Müll!
    Keine 2 Wochen nach Ummeldung kommt ein Brief der GEZ trotz Übermittlungssperre!?

  • Jürgen Pfeiffer

    Hallo!

    Ich bin gegen die zunehmende Ausbeutung und verbreiteten Finanzbetrug der Oligarchen! Spenden Sie deshalb für Weltfrieden und dauerhaften Wohlstand und verwirklichen damit Ihren Lebenstraum, oder ein Projekt: https://www.moralo.de

    Lg. Jürgen Pfeiffer

  • Frank Meurer

    Hallo Marek,
    es wirklich traurig, dass der Austausch zukunftssuchender Menschen auf deiner Internetplattform nicht mehr möglich ist.
    Da ich deine Kritik an meinem Büchlein, „das Puzzlespiel“, nie öffnen konnte, wäre ich über ein paar zusammenfassende Worte sehr erfreut. Mildere ich am Ende meine entwickelte Vorstellung zwar ab, bin ich dennoch von meiner Erklärung zutiefst überzeugt. – Alles Leben hat den gleichen Ursprung, ja auch den gleichen Aufbau der DNA. Unser Überleben kann nur in Symbiose funktionieren, oder aber wir leben weiter unseren Technikwahn. – Spätestens wenn wir wirklich denkende Computersysteme entwickelt haben, werden wir die Kontrolle verlieren und durch unsere eigene Technik ausgelöscht werden. – Dann können wir zumindest darauf stolz sein, eine Methode erfunden zu haben, die die Erde vor uns rettet.
    Meine Erklärung, dass eine „Große Seele“ existiert, die sozusagen in alles Leben einen winzigen Splitter seines selbst gibt, erscheint dir wohl sonderbar, aber die Verbundenheit mit Leben, nicht nur Menschen, auch Tieren und Pflanzen-empfindest du wohl auch.
    Entweder wir lösen unsere Probleme durch unsere persönliche Einsicht, alles was wir unseren Mitmenschen antun, tun wir uns auch selbst an, oder wir richten uns selbst zu Grunde.
    Sei es der eine oder andere Weg, die Erde wird mit ihrer Natur überleben. Sie hat schon so viel Schlimmeres überlebt. Sind die Menschen nicht in der Lage, ihre Aufgabe richtig zu erkennen, so wird irgendwann eine andere Spezies vielleicht eine bessere Intelligenz entwickeln, die sinnvoller ihre Aufgaben erkennt.
    Liebe Grüße,
    Frank

    • Hallo Frank,
      Der Austausch ist noch über die Kommentare möglich, allerdings kann man sich nicht mehr als Mitglied anmelden, keine Weltretterpunkte mehr sammeln oder ein eigenes Profil einrichten. Finden wir auch sehr schade, weil wir da sehr viel Zeit und Herzblut hineingegeben haben.

      Ja, Du hattest uns das Dokument geschickt mit der Bitte, dass wir das durchlesen. Es sind nahe 90 Seiten gewesen, oder? Die habe ich gelesen. Dann habe ich mich noch ein zweites Mal da ran gesetzt und sehr viele Kommentare in das PDF geschrieben. Insgesamt ein nicht unerheblicher Zeitaufwand. Schade, dass die Datei nur bei Dir nicht zu öffnen ist. Wir hatten ja mehrere Versuche auf mehreren Rechnern gemacht. Im Grund stimme ich Dir zu. Wobei diese Plattform nicht so recht dafür gedacht ist, Dokumente zu besprechen, die ja gar nicht öffentlich sind. „Meine Erklärung, dass eine „Große Seele“ existiert, die sozusagen in alles Leben einen winzigen Splitter seines selbst gibt, erscheint dir wohl sonderbar,“ Das kam nicht von mir. „Entweder wir lösen unsere Probleme durch unsere persönliche Einsicht, alles was wir unseren Mitmenschen antun, tun wir uns auch selbst an, oder wir richten uns selbst zu Grunde.“ Das teile ich vollends.

      Was die nächste Spezies betrifft, die wohl dann mal kommen und ihre Aufgaben erfüllen könnte, möchte ich sagen, dass diese Vorstellung niemanden von uns aus der Verantwortung befreit. Ich bin sehr betrübt, dass auf dem Weg zur nächsten „Krone der Schöpfung“ wir so viele andere Arten verlieren werden und weit hinter unseren Möglichkeiten zurückbleiben.

      Liebe Grüße,
      Marek

  • Christa

    Liebe Ilona und lieber Marek,
    danke für die guten Ideen in eurem Weltrettungsbuch.
    Sie haben meinen Blick in die Welt wirklich erweitert.
    Am Ende fragt ihr nach einer Vision.
    Ich habe von der ersten bis zur letzten Seite immer wieder gedacht:
    ja. Das ist gelebtes Christentum.
    Nicht das, was “ Kirche“ sagt und macht, sondern, was Christus sagt.
    Ich wollte euch einladen, dies einmal nachzulesen.
    Mich hat das ganz begeistert und ich trage eure Gedanken mit in unsere Gemeinde. Vor allem zur Fastenzeit ist ein Umdenken notwendig.
    „Gebt acht. Hütet euch vor Habgier, denn der Sinn des Lebens besteht nicht darin, dass der Mensch auf Grund seines großen Vermögens im Überfluss lebt…“ Lukas 12,13
    „Wenn du ein Essen gibst, dann lade doch Arme, Lahme und Blinde ein.
    Du wirst seelig sein.“Lukas 14,7-14
    “ Ihr könnt nicht beiden dienen: Gott und dem Mammon.“Lukas 16,10
    Alte Worte. Frohe Botschaft. Auch heute.

  • Martin

    Hallo,
    ich habe gerade das Buch vor mir liegen, bin allerdings erst beim Prolog.

    Eure Ansätze sind wunderbar und zwingend nötig. Allerdings ist die Problematik eine ganz Andere und ist ganz sicher nicht lösbar!
    Nämlich die unfassbare Übervölkerung der traumhaften Erde!
    Das ist nicht rückgängig zu machen. Selbst wenn es immer mehr Menschen geben sollte, die eure Vorschläge anwenden sollten –
    es wird gleichzeitig immer mehr Menschen geben, denen das egal ist!

    Bald sind die 8 Milliarden erreicht!
    Geschätzt wird, dass es 2060 10 Milliarden sein werden.

    Gruß Martin

Schreibe eine Antwort