Der Sinnbaum

Der Sinnbaum
Featured

Der Sinnbaum

Erstelle einen Sinnbaum und finde heraus, was in deinem Leben wirklich wichtig ist.

Was trägt mich eigentlich?

Meistens gehen wir durch das Leben, ohne auf den Boden zu achten, der uns trägt. Die Straße, der Feldweg, der Fußbodenbelag sind selten in unserem Fokus. Das wäre auch nicht sehr hilfreich, denn wir wollen unsere Augen und Gedanken ja nach vorn richten, nach innen oder auf die Welt um uns herum.

In existentieller Hinsicht ist das ganz ähnlich. Die „grundlegenden“ Bedeutungen, die wir Handlungen und Ereignissen zuschreiben, sind uns in den seltensten Fällen bewusst. Allerdings bestimmen sie darüber, wie unser Lebensweg aussieht. Es lohnt sich also, hier genauer hinzuschauen und herauszufinden: Welche Überzeugungen tragen mich eigentlich? Ist das ein Weg, mit dem ich mich gut identifizieren kann? Oder wäre eine Kurskorrektur angebracht?

Erstelle einen Sinnbaum und gehe in die Tiefe

Für das existentielle Fundament ist es typisch, dass es ganz tief in unserem Bewusstsein liegt. Es ist wirklich nicht einfach, es ans Licht zu holen. Dazu muss man graben, Schritt für Schritt „nach unten“ gehen. Es gibt eine sehr hilfreiche Methode, die wir als „Leitern“ bezeichnen; sie führt vom (mehr oder weniger) Offensichtlichen hinunter zu dem, was diesem zugrunde liegt. Das Ganze sieht letztendlich aus wie ein Baum mit vielen Wurzeln – ein SINNBAUM.

Die folgenden Schritte beschreiben, wie du deinen Sinnbaum entwickeln kannst.

Hast Du eine Idee für eine eigene Aktion?

Du kennst auch eine Übung, mit der man seinen Aufmerksamkeitsradius erweitern kann? Dann schreibe uns und wir veröffentlichen sie:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Photo and Image Dateien
 
 
 
 
 
Audio and Video Dateien
 
 
 
 
 
Other File Types
 
 
 
 
 

wpDiscuz

Initiator*in