Christian Felber: Ethischer Welthandel | GLOBAL

Christian Felber: Ethischer Welthandel | GLOBAL

Christian Felber ist Politikwissenschaftler, Aktivist und der Gründer der Gemeinwohlökonomie. Wir haben ihn getroffen und mit ihn über einen fairen und ökologischen Welthandel gesprochen. Und darüber, wie wir ihn bekommen könnten.

Es ist ein kalter, klarer Tag. Ich biege von an einer der Fleete in Hamburgs Innenstadt ab und stehe vor dem Hotel, in dem ich mich mit Christian Felber verabredet habe. Ich bin ein bisschen zu früh da und erkunde die Räume auf der Suche nach einem netten, ruhigen Fleckchen, wo wir unser Interview drehen können. Da treffe ich Christian Felber (www.christian-felber.at) beim Frühstück. Er fröstelt, ist nicht auf das Hamburg Klima eingestellt. Er kommt aus Österreich. Da ist es sicher wärmer.

Nichts desto trotz war er heute morgen schon im Park und ist auf Bäume geklettert, wie er mir mit einem Strahlen erzählt. Hätte man nicht unbedingt gedacht, dass ein politischer Aktivist auf Bäume klettert, wenn es da gar keine Transparente zu befestigen gibt. Aber ich hab mich natürlich ein bisschen informiert und weiß, dass Christian Felber nicht nur ökonomische Lösungen entwickelt, Bücher schreibt, eine Gemeinwohl-Bank gründet und sich für den Wandel stark macht. Er ist auch Tänzer und ein Mensch, der weit über das rein materielle hinausdenkt.

Gesagt, getan

Wir finden einen hübschen Platz mit tollem roten Hintergrund, der gut zu Christians Haaren passt. Ich freue mich und schon geht es los mit den Fragen und natürlich auch den Antworten. Wie ein ethischer Welthandel wohl aussieht? Was dem im Wege steht? Und – ganz wichtig natürlich – wie wir diesen erreichen können. Ein Patentrezept dafür hat Christian Felber natürlich auch nicht. Das kann wohl niemand haben. Nichts desto trotz finde ich seine Art, die vermeintlich nüchternen Wirtschaftsthemen mit der Metaphysik in Verbindung zu bringen sehr wohltuend.

Ein knappe halbe Stunde hat Christian Felber, dann muss er weiter zum nächsten Interview. In mir klingen die großen Fragen und die Antworten noch nach. Und es ist ein gutes Gefühl, denn mir ist einmal mehr bewusst, dass wir die globalen Fragen nur lösen können, wenn wir hier bei uns ganz konkret und direkt beginnen. Und mir ist einmal mehr bewusst, dass die Dringlichkeit, hier bei uns ganz konkret und direkt zu beginnen, erst dann so richtig motivierend spürbar wird, wenn ich mich den großen, den globalen Fragen stelle.

Was Christian Felber genau zum ethischen Welthandel sagt, das erfährst du, wenn du dir das Video oben ansiehst.

Ethischer Welthandel

Übrigens hat Christian Felber dem Thema "ethischer Welthandel" ein ganzes Buch gewidmet. Nach dem Motto "Alternativen zu TTIP, WTO und Co" legt er 224 Seiten seine Analysen und Ideen dar. Weitere Infos dazu findest du auf der Website zum Buch http://ethischerwelthandel.info.

 

Aktion: Reise in den KosmosAktion: Reise in den Kosmos

Wenn du nun Lust bekommen hast, selbst etwas zu tun, dann passt die Aktion "Reise in den Kosmos" meines Erachtens ganz hervorragend. Ich habe sie schon mit mehreren unterschiedlichen Gruppen gemacht. Und wir sind jedes Mal sehr berührt, beseelt und inspiriert aus der Übung wieder rausgekommen. Deshalb lege ich sie dir ans Herz: Mit der "Reise in den Kosmos" verlässt für rund eine halbe Stunde deine anthropozentrische Sichtweise und blickst unser Tun durch die Augen ganzer Spezies, der Erde, des gesamten Kosmos an.

Reise in den Kosmos

 

Hast du eine Botschaft?

18 Monate lang wollen wir uns mit 18 Themengebieten beschäftigen, die alle ein Ziel haben: Die Welt zu retten. Wie also kann unsere Art und Weise zu leben die Welt fairer und umweltfreundlicher machen?

Wenn du dazu Ideen, eine Meinung, Tipps oder auch nur Fragen hast, dann schick uns deine Video-Botschaft!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Photo and Image Dateien
 
 
 
 
 
Audio and Video Dateien
 
 
 
 
 
Other File Types
 
 
 
 
 

wpDiscuz