Hamburger Schülerinnen retten die Welt | HAUSHALT

Hamburger Schülerinnen retten die Welt | HAUSHALT

Schülerinnen des Hamburger Lise-Meitner-Gymnasiums wollen die Welt retten. In ihrer Umwelt AG machen sie einige der Aktionen aus unserem Buch und haben ihr Vorhaben in einem kleinen Video festgehalten.

Wir sind stolz und glücklich

Als uns vor einigen Tagen Josi Hilgemann, Lehrerin im Lise-Meitner-Gymnasium, bei uns anrief und fragte, ob sie mit ihrer Umwelt AG einige Aktionen aus unserem Buch "Und jetzt retten WIR die Welt!" machen dafür einzelnen Seiten vergrößern und aufhängen dürfe, waren wir total gerührt und stolz. Ja, natürlich! Wir haben uns ja immer gewünscht, dass ganze viele Menschen die Aktionen umsetzen und am besten eben auch Organisationen und Einrichtungen - wie Schulen. Je mehr, desto besser, denn dann bewegen viele Menschen an vielen Orten etwas. Genau das ist die Idee.

aktion_lisemeitnergymnasium_josihilgemann

Und das Beste ist: Die Umwelt AG, die sich aus Schülerinnen aus der fünften und sechsten Klasse zusammensetzt hat sogar ein kleines Video produziert. In diesem verraten die Umwelthelden, worum es bei ihrem Umweltprojekt geht.

Enna, 6e

Enna erzählt uns, dass die AG in vier verschiedene Superhelden-Teams aufgeteilt ist: Tierschutz, Energie, Weltmeere und Konsum. Dabei gehen die Schülerinnen in drei Schritten vor. Sie informieren sich über ihr Thema, dann geben sie das Ergebnis in der Schule weiter, damit alle Bescheid wissen, um damit die Welt etwas besser zu machen.

Hamburger Schülerinnen retten die Welt: Enna

Helene, 6e

Helene beschreibt, dass sie bereits mehrere Umweltplakate angefertigt haben, die sie vier mal im Jahr auswechseln. Dabei arbeiten die einzelnen Teams zusammen. So soll das Plakat zum Thema "Weltmeere" darauf aufmerksam machen, dass die Leute nicht so viel Plastik verbrauchen sollen.

Hamburger Schüler retten die Welt: Helene

Johanna, 6e

Johanna weißt darauf hin, dass sie mit der Aktion erreichen wollen, dass Menschen außerdem ihren Plastikmüll nicht einfach achtlos wegschmeißen. Darum hat beim Weltmeere-Plakat die Tierschutzgruppe darauf aufmerksam gemacht, dass täglich viele Tiere in den Meeren durch Plastikmüll in ihren Mägen sterben, da sie diesen schlecht verdauen können.

Hamburger Schüler retten die Welt: Johanna

Mariyatou, 6e

Mariyatou kündigt an, dass die Umwelt AG jeden Monat neue Umwelt-Tipps auf ihrer Umweltwand vorstellen werden. Diesen Monat zum Thema Klamotten.

Hamburger Schüler retten die Welt: Mariyatou

Zoe, 5e

Zoe stellt klar, dass sie die Tipps sammeln, weil sie nicht nur meckern wollen. So wird zum Beispiel beim Thema Klamotten gesagt, dass man sich gut überlegen soll, ob man sich eine neue Klamotte wirklich kaufen möchte oder ob man nicht vielleicht zuhause schon ganz viele hat...

Die Umwelt AG glaube, dass wenn jeder die Umwelt ein kleines Stückchen besser mache, dass die Welt dann ein großes Stückchen besser werde.

Hamburger Schüler retten die Welt: Zoe

 

Wir sind sehr beeindruckt, wie toll die Umwelt AG ihr Projekt umsetzt. Wir hoffen, wir hören noch mehr davon und wünschen ganz viel Erfolg!

Vielleicht gibt es ja noch andere Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen für Kinder, die sich unserer Initiative anschließen? Schreibt uns, schickt uns Eure Videos und wir werden garantiert darüber berichten!

Wer Lust hat, gleich jetzt eigene Aktionen zum Thema Müll zu machen, findet hier ein paar Anregungen.

aktion-haushalt-muell-vermeidenAktion: Konzept für ein müllfrei(es) Leben

Wenn du müllfrei(er) leben möchtest, ist es ganz nicht schlecht, wenn du dir einen kleinen Plan machst. Das ist nicht aufwendig – und es lohnt sich. Denn dann siehst du genau deine Fortschritte und wie viel du schon eingespart hast. Und das motiviert ungemein dranzubleiben und weiterzugehen!

Zur Aktion: Müllfrei(er) leben

Aktion: So kannst du unverpackt einkaufenAktion: Unverpackt einkaufen

Erdmuthe Kriener und Vanessa Riechmann (Alternulltiv) leben weitgehend ohne Müll. Sie sind Anhängerinne der Zero-Waste-Bewegung und haben hier bei uns eine Aktion eingerichtet, die Schritt für Schritt zeigt, wie du verpackungsfrei einkaufen kannst:

Zur Aktion: Unverpackt einkaufen

Aktion: Putzmittel mixen

Aktion: Putzmittel mixen

Viel Plastikmüll kannst du einsparen, wenn du dir deine Putzmittel selbst herstellst. Wir machen das selbst und finden es wirklich erstaunlich, wie einfach das ist. Es kostet nicht mehr Zeit und Mühe, als in den Laden zu gehen und die Putzmittel zu kaufen – ehrlich. Aber es spart unglaublich viel Plastikverpackung. Und hier steht Schritt für Schritt, wie das geht:

Zur Aktion: Putzmittel mixen

Hast du selbst eine Idee für eine Aktion?

Dann schreibe uns und wir überlegen gemeinsam mit dir, wie sie genau aussehen kann. Beim Texten und bei den Bildern unterstützen wir dich gerne. Du kannst uns auch Video-Material schicken, dass wir für dich schneiden und bearbeiten.

Keiner kann die Welt alleine retten! Deshalb brauchen wir dich – mach mit und werde selbst die Veränderung, die du dir wünschst!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Photo and Image Dateien
 
 
 
 
 
Audio and Video Dateien
 
 
 
 
 
Other File Types
 
 
 
 
 

wpDiscuz