Müllfrei Leben: Unser Müllvermeidungskonzept | HAUSHALT

Müllfrei Leben: Unser Müllvermeidungskonzept | HAUSHALT

Wir wollen müllfrei leben! Naja, oder zumindest immer müllfreier. Um das geplant anzugehen, haben wir für uns ein Müllvermeidungskonzept entwickelt. Wir zeigen dir hier, wie wir das gemacht haben. Vielleicht hast du auch Lust, dich von all dem Müll zu befreien.

Warum müllfrei leben?

Wir sitzen an unserem Küchentisch und starren auf einen riesigen Berg Müll. Es ist gruselig! Du hast ja keine Ahnung, was im Laufe einer einzigen Woche so alles zusammen kommt. Und dabei dachten wir, wir würden bereits darauf achten, möglichst wenig Müll zu produzieren. Doch es ist nicht umsonst so, dass wir den Müll in blickdichte Beutel packen, die wir in Mülltonnen verschwinden lassen, aus denen sie Leute holen, die wir nicht kennen, um sie an Orte zu bringen, die wir noch weniger kennen: Aus dem Augen aus dem Sinn. Aber fange ich vorne an!

Wir haben uns riesig gefreut, als uns der NDR eingeladen hat, in der Talkshow DAS! auf dem Roten Sofa Platz zu nehmen. Rund 25 Minuten werden wir mit Bettina Tietjen darüber sprechen, wie wir alle diese wunderbare Welt retten können. Anlass der Einladung war, dass der NDR eine Müllwoche veranstaltet. Das war für uns Grund genug, unser eigenes Müll-Experiment zu starten: Wir wollten uns einen Weg überlegen, wie jede*r von uns ganz einfach ein Konzept entwickeln kann, um weniger Müll zu produzieren.

Unser Müllvermeidungskonzept

Gesagt getan (den Link zur Schritt-für-Schritt-Anleitung der Aktion "Müllfrei leben" findet ihr unten): Wir haben eine Woche lang unseren Müll gesammelt, um ihn dann zu analysieren und zu schauen, wo wir was wie einsparen können. Ja, und nun sitzen wir hier und starren auf unseren Müll. Und sind geschockt. So viel in nur einer Woche hatten wir ehrlich nicht erwartet. Wir lassen unseren Blick schweifen und bleiben an allerlei "Sünden" hängen:

Warum hab ich den Werbekatalog nicht schon längst abbestellt, wo ich doch eh nie reinschaue? Wieso haben wir die Brötchen in einer Papiertüte gekauft, obwohl wir doch längst einen schicken Brötchenbeutel genäht haben? Ein bisschen Überwindung kostet es schon, so zu seinem Ausmaß an Umweltverschmutzung zu stehen – zumal eine Mitarbeiterin des NDR an diesem Tag da ist, um den Einspieler für unsere Vorstellung zu drehen. Hätten wir vorher ein paar Dinge rausnehmen sollen, um besser da zu stehen? Nein, wie blöd wäre das denn!

Fazit: Durch's Gruseltal hindurch

Nein, es nützt nichts. Ja, es ist sogar ganz gut, dem Gruseligen direkt ins Gesicht zu sehen. Denn – und das ist die andere Seite der Medaille: Wir haben uns alle Müllarten genau angeschaut und überlegt, wie wir uns von was in Zukunft befreien können (die Tipps findest du im Video). Und in einem Monat werden wir wieder eine Woche lang den Müll sammeln. Und ich bin mir sicher, dass sich vor allem der Berg an Plastikmüll deutlich reduziert haben wird. Und was für ein tolles Gefühl wird es dann sein zu sehen, wie viel Positives wir bewegen konnten – alleine dadurch, dass wir uns ehrlich angeschaut haben, was wir alles nicht so toll machen...

 

Lust auf müllfrei leben?

Wenn du nun Lust bekommen hast, die und die Welt ebenfalls von jeder Menge Plastik-, Papier- und sonstigem Müll zu befreien, dann haben wir jede Menge Tipps für dich! Hier sind alle Aktionen für ein müllfreies Leben:

aktion-haushalt-muell-vermeidenAktion: Konzept für ein müllfrei(es) Leben

Wenn du müllfrei(er) leben möchtest, ist es ganz nicht schlecht, wenn du dir einen kleinen Plan machst. Das ist nicht aufwendig – und es lohnt sich. Denn dann siehst du genau deine Fortschritte und wie viel du schon eingespart hast. Und das motiviert ungemein dranzubleiben und weiterzugehen!

Zur Aktion: Müllfrei(er) leben

Aktion: So kannst du unverpackt einkaufenAktion: Unverpackt einkaufen

Erdmuthe Kriener und Vanessa Riechmann (Alternulltiv) leben weitgehend ohne Müll. Sie sind Anhängerinne der Zero-Waste-Bewegung und haben hier bei uns eine Aktion eingerichtet, die Schritt für Schritt zeigt, wie du verpackungsfrei einkaufen kannst:

Zur Aktion: Unverpackt einkaufen

Aktion: Putzmittel mixen

Aktion: Putzmittel mixen

Viel Plastikmüll kannst du einsparen, wenn du dir deine Putzmittel selbst herstellst. Wir machen das selbst und finden es wirklich erstaunlich, wie einfach das ist. Es kostet nicht mehr Zeit und Mühe, als in den Laden zu gehen und die Putzmittel zu kaufen – ehrlich. Aber es spart unglaublich viel Plastikverpackung. Und hier steht Schritt für Schritt, wie das geht:

Zur Aktion: Putzmittel mixen

Hast du selbst eine Idee für eine Aktion?

Dann schreibe uns und wir überlegen gemeinsam mit dir, wie sie genau aussehen kann. Beim Texten und bei den Bildern unterstützen wir dich gerne. Du kannst uns auch Video-Material schicken, dass wir für dich schneiden und bearbeiten.

Keiner kann die Welt alleine retten! Deshalb brauchen wir dich – mach mit und werde selbst die Veränderung, die du dir wünschst!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Photo and Image Dateien
 
 
 
 
 
Audio and Video Dateien
 
 
 
 
 
Other File Types
 
 
 
 
 

wpDiscuz